Zukunft der Arbeit: Uns braucht es bald nur noch als Konsumenten

Die Leistung von Computern und Robotern wird in den nächsten Jahren massiv steigen. Jeder zweite Job droht ersetzt zu werden. Immer mehr Ökonomen sind der Ansicht, dass die damit verbundenen sozialen Umwälzungen nur mit negativen Steuern oder einem bedingungslosen Grundeinkommen zu meistern sind. Quelle: Zukunft der Arbeit: Uns braucht es bald nur noch als Konsumenten

Freiheit, Gleichheit, Gelassenheit

von Ulrich Schachtschneider Ulrich Schachtschneider plädiert für die Idee eines Ökologischen Grundeinkommens, um das gute Leben im Einklang von Mensch und Natur für alle zu ermöglichen. Über Ökosteuern finanziert, kommt es sowohl der Umwelt als auch der sozialen Sicherheit zugute – ohne dabei bestimmte Lebensstile vorzuschreiben. Doch wären nicht gerade die Ärmsten von hohen Umweltsteuern am … Freiheit, Gleichheit, Gelassenheit weiterlesen

bGE in der Schweiz

Die Schweiz kennt bereits ein ökologisches bedingungsloses Grundeinkommen, das erst noch sozial gestaltet ist. Nur ein Parameter ist noch ungenügend: es ist nämlich viel zu tief. Seit einigen Jahren wird eine Umweltabgabe auf CO2 und anderen umweltbedenklichen Stoffen eingezogen. Diese wird jedem Bewohner in der Schweiz via Krankenkassenprämie zurückerstattet und zwar jedem genau gleich viel. … bGE in der Schweiz weiterlesen

Das Ende der Arbeit

Bereits 1995 hat Jeremy Rifkin das Buch geschrieben: “ Das Ende der Arbeit „. Heute sind wir an einem Punkt angelangt, wo Politiker und Ökonomen mit allen Mitteln und viel Geld die Wirtschaft „in Schwung“ bringen wollen, um eine Vollbeschäftigung zu erreichen. Doch die Bemühungen verpuffen mit kaum spürbarem Effekt. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn die grundsätzlichen … Das Ende der Arbeit weiterlesen