Revolution im Klassenzimmer

Wenn Schüler ihre eigene Schule gründen

von Alia Ciobanu

Revolution im KlassenzimmerDas deutsche Bildungssystem steht immer wieder in der Kritik: überforderte Lehrer, strikte Lehrpläne, wenig Raum für Individualität und Kreativität. Viele Bücher wurden schon zum Thema geschrieben. Aber keines wie dieses, denn hier sprechen die wahren Experten: die Schüler selbst! Eine Gruppe Freiburger Schüler hat bewiesen: Die klassische Schule braucht es nicht mehr. Wie die Alternative aussehen könnte? Das erfährt der Leser in diesem Buch.

Weitere Informationen zu dem Projekt: methodos-ev.org

ISBN-13: 978-3451305870 / September 2012

 

Ein Gedanke zu „Revolution im Klassenzimmer“

  1. Ich habe das Buch gekauft und begonnen zu lesen. Es handelt sich um das Schulsystem der deutschen Waldorfschulen, eigentlich Rudof-Steiner-Schulen, welches sehr dogmatisch und undemokratisch zu sein scheint. Lobenswert die Eigeninitiative der betroffenen Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. Das Buch sagt jedoch nichts aus zur Situation an den Volksschulen. Geschweige denn über das Schweizer Volksschulsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *